I tell you a
raw story

Michaela Russmann Termine Blog Kontakt

Rohkost in København

Die rohe Stadt im Norden

Blog · News

Ein Kurztrip nach Kopenhagen bringt uns ins Schwärmen: Rohköstliche Angebote wohin das Auge blickt. Kopenhagen hat zahlreiche Restaurants und Läden zu bieten, die leckere Rohkost Rezepte auf dem Speiseplan haben. Folgen Sie uns auf einen 2 Tagestrip rund um Essen und Trinken in die liebenswerte Hafenstadt!

WEB_XPRO1170

Kopenhagen, Rohkost, rohköstlichIch liebe Kopenhagen! Sollte ich jemals gezwungen werden, mein heißgeliebtes Wien zu verlassen, würde ich nach Kopenhagen auswandern. Die Stadt ist so großartig und hat alles was Michi´s Herz begehrt.
Alles ist gerade, sprich ausgiebigen Faulenzerradtouren steht nichts im Wege, die Menschen sind unglaublich freundlich, engagiert und so hübsch anzusehen :) und es gib Rohkostangebote in Hülle und Fülle. Das und mehr sind Gründe um mehrmals jährlich nach Kopenhagen zu pilgern und es war wieder mal so weit….

ROHGENUSS in der wunderschönen Hafenstadt Kopenhagen 2014:

Kopenhagen ist schnell angereist, gut 1,5h später und schon sitzt mal in der führerlosen Metro (praktischerweise direkt am Flughafen) direkt ins Zentrum. kopenhagen, metro, rohgenuss, russmannAchterbahn fahren für Lulus… :)
Im Zentrum wird gleich mal eingecheckt, diesmal in ein feines Boothotel. Nichts ist beruhigender als sich abends in den Schlaf geschaukelt zu werden und nein, man wird nicht seekrank… also durchaus empfehlbar das Gute.
Und das allerbeste: an der Rezeption verkaufen sie doch tatsächlich die köstlichen rohen rohkostriegel, getrawRiegel der Marke GETRAW in den besten Sorten … yummy!

Die Kopenhagenurlaube haben stets das gleiche Muster: Essen, Radfahren, Saft trinken, Essen und wieder ein bisschen Radfahren. So auch diesmal… ausgiebigen Radtouren zum Meer, in der Stadt und rund um kleine Seen. Kopenhagen ist so wunderbar flach, dass auch eine Michi auf mühelose Kilometer kommt.
Zwischendurch kann man  von einem Boot träumen, der sportbegeisterten Nation zusehen WEB_XPRO1194oder sich in die Touristenmenge werfen und die Meerjungfrau begutachten. Ganz geduldige beobachten den Wechsel der Wachen vor dem Königspalast oder lassen sich druch die Kanäle schiffen.

Aber man lasse uns zum wesentlichen Thema dieses Reiseberichts kommen … ROHKOST in Kopenhagen: Für die flüssige Variante sorgt mein Lieblingssaftladen “JOE & THE JUICE”. Gemixt wird quer durch den Gemüse- und Obstgarten. Verlockende Namen wie Hannover Heaven, Energizer, Ginger Shot oder Fiber Active laden in typisch skandinavisch- puristischen Interieur zum trinken und Kopenhagen, rohkostrelaxen ein. Der Betreiber von JOE & THE JUICE besitzt schon 23 Läden, davon kann man 14 in Kopenhagen besuchen. In weiteren Saftgenuss kommt man quasi an jeder Ecke. Zumindest frischgepressten Orangensaft kann man in jedem Café Der Preis ist mehr als angepasst und so kommt es schon mal vor, dass man zum Ende des Aufenthalts sein halbes Taschengeld versoffen hat :)

Für was richtiges zwischen den Zähnen sorgen die zahlreichen Restaurants und Imbisse mit teils reinem Rohkost Angebot. Die Auswahl, sowohl in der Innenstadt, wie auch etwas ausserhalb, ist großartig. ROHGENUSS hat getestet und das ist unser Fazit:

42RAW – ein tolles, und sehr stylisches kleines Restaurant in der Kopenhagener Innenstadt. Die rohe Auswahl bei den Süßspeisen ist sensationell. Strawberry-Cheescake, Blueberrycrumble, Energieballs, Schokobrownie und viele mehr entzückt sie süße Seite des Gaumens. Pikant wir man mit Thainnudeln, Lasagne und Salaten geglückt. Und alles schmeckt sooooo gut. Die Preise sind eher höher, aber Qualität hat nun mal seine Preis. Für zu Hause kann man Granola, Superfoods oder auch Kochbücher mitnehmen.

simpleRAW: hier lautet das Zauberwort “BRUNCH” … ein buntes Allerlei für Zwei auf einem großen Brett. Gefüllte Reisblätter, Süppchen, Dip, Burger und noch viel mehr ziert das Teller der Gelüste. Dazu ein Green Smoothie names Herbert und alles ist gut :) Die Preisgestaltung ist doch eher im höheren Segment angesiedelt. Der rohe Brunch kostet um die 40 Euro macht aber satt und natürlich glücklich.

BioMio: auch hier ist das Thema Brunch im Mittelpunkt des kulinarischen Geschehens. Die Auswahl aus biologischen Gerichten ist riesig … das Prinzip lautet all you can eat. Das Restaurant hat seinen Platz in einer alten Autowerkstatt gefunden. Alles sehr gemütlich, nette Menschen  und die offene Küche macht das ganze Essen zu einer BioShow. Der Speiseplan ist fein gemischt … veganes wird ausgezeichnet und die lokalen Bio- Rohzutaten sind von sehr guter Qualität – schmeckt alles wunderbar!

Ausser Essen, trinken und rumradeln, kann man natürlich auch ganz toll shoppen. Für meine Kochbücher bin ich immer auf der Suche nach schönem Geschirr und Kopenhagen, wie auch alle anderen skandinavischen Ländern gibt es unzählige entzückende Läden mit Dingen, welche Michis Herz höher schlagen lässt. Kleine Tortenförmchen, geblümte Schüsselchen und weitere Dinge zum Verhübschen finden stets Platz in meinem Reisegepäck.

Zu guter Letzt war unser 2 Tagestrip viel  schneller vorbei, als uns lieb war, aber wie gesagt, 1,5h und man ist schon wieder da … in diesem Sinne… bis ganz bald!

Fotos (c) Jochen Russmann

Rohgenuss auf Facebook

Warenkorb