I tell you a
raw story

Michaela Russmann Termine Blog Kontakt

Rohgenuss im Kurier

Rohgenuss in den Medien

Blog · News

Gesunde Gourmet-Rohkost auf höchstem Niveau lautet der Titel des Artikels vom 06.11.2014, inkl. leckerem Rohkostrezepte … Lasagne nach grüner Art! Weil Rohkost mehr als Karottensticks, Gurkenscheiben und der ewig gleiche Smoothie ist.

Über Rohgenuss durfte ich folgendes lesen :)

Rohkost zum Mitnehmen

Von einem eigenen Restaurant träumt Michaela Russmann nicht, sie hat schon eines. Vor drei Jahren eröffnete sie die Biowerkstatt im ersten Bezirk. Hier gibt es einen wöchentlichen Rohkostteller und auf Vorbestellung auch ein Drei-Gänge-Menü der rohen Cuisine.

Den Geschmack von Rohkost lernte sie bereits in ihrem Eltern-Haushalt kennen: “Mein Vater hat damals einen Bio-Laden in Ottakring betrieben und stellte seine Ernährung auf Rohkost um. Anfangs haben wir fünf Kinder schon gegen Rohkost-Mahlzeiten zu Hause rebelliert, doch es faszinierte uns.”

Mittlerweile hegt Russmann keine Zweifel an Aromenvielfalt und Vitamin-Reichtum: “Ich habe einen 16 Jahre alten Sohn und führe zu Hause einen veganen Haushalt. Wenn ich ein paar Tage nicht Rohkost ‘gekocht’ habe, dann fühle mich unwohl. Auch wenn ich leicht kränkle, kann die rohe Küche wahre Wunder bewirken.”

Noch im Jänner erscheint ihr nächstes “Kochbuch” zu diesem Thema. Übrigens ihr achtes. Diesesmal möchte sie sich der Rohkost im Einklang der Jahreszeiten widmen: “Mir ging es um Rezepte mit ganz einfachen Zutaten, die jeder zu Hause hat oder in jedem normalen Supermarkt kaufen kann. Außerdem verwende ich weniger Exoten als in meinen bisherigen Kochbüchern.”

In ihrer offenen Wohnküche in Ottakring gibt die 35-Jährige auch Raw-Kochkurse. Für die Kurse interessieren sich vor allem Menschen, die sich gesund ernähren wollen und neugierig sind: “Teure Küchengeräte wie Dörrkästen empfehle ich meinen Kursteilnehmern nicht. Es reicht ein Backofen und man lässt die Tür offen stehen. Auch meine Rezepte funktionieren mit einem einfachen Pürierstab.” Eine kleine Einschränkung muss die leidenschaftliche Köchin aber hinnehmen: “Richtig knusprige Desserts oder knuspriges Brot sind leider nicht möglich.”

Wie reagiert der Körper?

Eine reine rohköstliche Ernährung empfiehlt Russmann nicht: “Bei mir steht der Genuss im Vordergrund, nicht der Zwang. Ich ernähre mich zu 60 bis 70 Porzent roh, dieses Verhältnis kann ich weiterempfehlen. Nach zwei bis drei Wochen hat sich der Körper an die neue Ernährungsweise gewöhnt.”

Artikel von Anita Kattinger/ Kurier

Rohgenuss auf Facebook

Warenkorb